"Die Schöpfung" Knittelfeld

DruckversionDruckversionPer E-Mail sendenPDF-VersionPDF-Version
9. März 2013 - 19:00
Plakat Knittelfeld

„Die Schöpfung“ war der größte Triumph in Joseph Haydns Karriere. Nach der Uraufführung im Jahre 1799 verbreitete sich das Werk mit beispielloser Schnelligkeit in ganz Europa. Ob in Wien oder Berlin, in London oder Paris, in Prag, Budapest oder St. Petersburg. „Die Schöpfung“ stieß überall auf große Begeisterung. Nach der Uraufführung schrieb ein gewisser Herr Eipeldauer im Wiener Dialekt: „Ich hätt’s mein Leben nicht glaubt, dass der menschliche Blasbalg und d’Schafdarm, und’s Kalbfell solche Wunder machen können. Da hat bloße Musik den Donner und den Blitz ausdruckt, und da hat der Herr Vetter den Regnguß und’s Wasser rauschen ghört, und da haben d’Vögel wirklich gsungen, und der Löw hat gebrüllt, und da hat man sogar hörn können, wie d’Würmer auf der Erde fortkriechen. Kurz, Herr Vetter, ich bin noch nie so vergnügt aus Theater fortgegangen, und hab auch die ganze Nacht von der Erschaffung der Welt träumt.“

Leitung: